0844 455 922 Mein Konto Newsletter-Anmeldung Blog
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.
Illycafé FAQ

Die häufigsten Fragen zum Thema Kaffee

s

Herkunft und Produktion

Kaffee wird in über 50 Ländern produziert. Diese liegen über den gesamten Äquator verteilt im sogenannten Kaffeegürtel. Nur hier herrschen optimale Wetterbedingungen für die sensiblen Kaffeepflanzen: ein ausgeglichenes Klima ohne extreme Temperaturen. Zudem benötigen die Pflanzen Schutz vor Sonne und Wind und ausreichend Niederschlag. Die Top 10 führenden Anbauländer sind:

  1. Brasilien
  2. Vietnam
  3. Kolumbien
  4. Indonesien
  5. Äthiopien
  6. Honduras
  7. Indien
  8. Uganda
  9. Mexiko
  10. Guatemala

Die Kaffeepflanze namens Coffea zählt zur Familie der Rötegewächse (Rubiaceae). Insgesamt gibt es über 6‘000 verschiedene Arten Rubiaceae. Im Kaffeeweltmarkt sind jedoch nur zwei Sorten von Bedeutung: die Coffea Arabica und die Coffea Canephora, besser bekannt als Robusta. Dank ihrer hohen Qualität und ihres aromatischen Geschmacks macht die Sorte Arabica rund 70 Prozent der weltweiten Kaffeeproduktion aus.

Arabica

Robusta

Anbauhöhe

600 bis 2‘000 Meter

0 bis 900 Meter

Temperatur (Celsius)

18 bis 25 Grad

Um 26 Grad

Minimale Temperatur

Über 10 Grad

Über 8 Grad

Wasserbedarf

1‘500 bis 2‘000 Millimeter pro Quadratmeter im Jahr

1‘500 bis 2‘500 Millimeter pro Quadratmeter im Jahr

Luftfeuchtigkeit

Hoch

Annähernd 100 Prozent

Vorkommen

Zentral- und Südamerika sowie an der Ostküste Afrika

Tropische Gebiete Asiens und Afrikas

Eigenschaften

Enthält weniger Koffein, dafür ölhaltiger

Enthält mehr Koffein, ist ärmer an Öl

Geschmack

Breites Geschmackspektrum, von süss über säuerlich bis würzig oder fruchtig

Rauer im Geschmack

Verwendung

Hochwertiger im Verbrauch als Robusta, kann breit eingesetzt werden

Kaffees mit kräftig ausgewogenem Geschmack

Illycafé ist Mitglied der Speciality Coffee Association und der Non-Profit Organisation UTZ für eine nachhaltige und sozialverträgliche Produktion. Weiter ist Illycafé Partner der Stiftung Max Havelaar, die den Kaffeebauern für ihre Produkte einen höheren Preis als der übliche Handelspreis bezahlt. Das ist unser Beitrag zu einem weltweit fairen Handel.

Washed, semi-washed oder natural bezeichnen die unterschiedlichen Aufbereitungsarten der geernteten Kaffeebohnen. Diese beeinflussen das Aroma des Kaffees.

  • Nasse Aufbereitung (washed): Führt zu einem klaren, fruchtigen und feinen Aroma.
  • Trockene Aufbereitung (natural): Erzeugt ein süssliches, weiches und komplexes Aroma.
  • Halbtrockene Aufbereitung (semi-washed): Hier sind beide Aromarichtungen möglich. Mehr Süsse und Körper als bei den trocken aufbereiteten Bohnen, aber mit mehr Spritzigkeit und Frische als bei der gewaschenen Aufbereitungsart.

Mischen und Rösten

Beim Mischen der Kaffeebohnen beweist sich die hohe Kunst eines Kaffeerösters. Wie beim Wein werden verschiedene Anteile verschiedener Sorten und Herkunftsländer vermengt. Beim Kaffee nennt man das Blend oder Mischung. Durch das Mischen bekommt der Kaffee seine ganz eigene Struktur und Handschrift. Unsere Meisterröster verwenden hauptsächlich hochqualitative Arabicas aus Zentralamerika, Südamerika, Ostafrika und Indien sowie für die traditionelle Illy-Mischung auch hochqualitative Robustas.

Erst die Röstung weckt die Aromen, die in den Bohnen schlummern. Das Rösten dauert 12 bis 15 Minuten. Die noch geschmacklosen Bohnen werden auf 220 Grad erhitzt und dann wieder abgekühlt. Dabei gehen Kohlenhydrate und Proteine jene Verbindungen ein, aus welchen die circa 1‘000 flüchtigen Aromastoffe entstehen.

Illycafé verfügt über erstklassige moderne Röstanlagen. Genauso wichtig wie die Qualität der Maschinen sind jedoch die Erfahrung und das Gespür der Röstmeister. Sie überwachen jede Phase des Prozesses und müssen innerhalb weniger Sekunden entscheiden, wann die gewünschte Aromabildung abgeschlossen ist. Nur die besten Röstmeister verfügen über das erforderliche Know-how, um aus jeder Bohne das gesamte Potenzial zu schöpfen und die verschiedenen Röstgrade in optimaler Ausprägung zu erreichen.

Optisch sind während des Röstvorgangs zwei Veränderungen wahrnehmbar: Das Volumen der Bohnen nimmt zu, und ihre Farbe wechselt von Grün zu Braun. Ausserdem werden die Bohnen durch die Röstung zwischen 10 und 20 Prozent leichter, da Wasser verdampft. Der Wassergehalt sinkt von 10 auf 2 Prozent. Durch die gleichzeitige Zunahme des Volumens um bis zu 80 Prozent entsteht im Bohnenkern ein hoher Druck. Die Bohnen werden dadurch poröser und lassen sich leichter mahlen.

Wichtige Geschmacksträger sind die Öle. Sie werden am Ende des Röstvorgangs freigesetzt und geben den Bohnen den leichten Glanz. Durch die Röstung entstehen neue Substanzen, die rund 30 Prozent des Bohnengewichts ausmachen. Zu diesen Stoffen gehören Karamell, Kohlensäure und die circa 1’000 Aromastoffe, die ab etwa 160 Grad Celsius freigesetzt werden. Erfahrene Röstmeister wissen, wie sie das Zusammenspiel der Aromen während der Erhitzung prägen können. Mit zunehmendem Röstgrad entfalten sich die bitter-herben Aromen besser, während die Säuren abgebaut werden. Dunkle Röstungen eignen sich besonders für den Espresso und den Ristretto.

Röstgrad Verkostung
Napoli sehr dunkle Röstung perfekter Espresso, Ristretto
Milano dunkle Röstung gehaltvoller Café Crème, Espresso
Venezia mittlere Röstung klassischer Café Crème, Espresso
Wiener helle Röstung milder Café Crème, Milchkaffee

Hellbraun geröstete Kaffeebohnen schmecken eher säuerlich-frisch, dunkle Bohnen hingegen weisen eher herbe, bitter-kernige Aromen auf. Helle Röstungen haben etwas mehr Säure und sind fruchtiger, dunkle Röstungen sind kräftiger. Sie eignen sich besonders für den Espresso und den Ristretto.

Die milden und hellen Kaffeebohnen weisen einen höheren Koffeingehalt aus. Denn je länger eine Bohne unter Hitze geröstet wird, desto mehr Koffein löst sich daraus.

Pads und Kapseln

Kaffee-Kapseln und Kaffee-Pads haben den Vorteil, dass sie stets frischen Kaffee in gleichbleibender Qualität ermöglichen. Zudem ist die Zubereitung des Kaffees kinderleicht und sauber. Während die Kapseln aus Aluminium bestehen, wird bei den Pads ein Kissen aus Zellstoff-Vlies verwendet, das sich gut kompostieren lässt.

Ja, Illycafé bietet zwei hervorragende Kaffeemischungen für Nespresso-Liebhaber an: Red Label Lungo und Red Label Espresso

Illycafé bietet die beliebten Kaffee-Pads in den Röstgraden Venezia und Napoli und sogar als koffeinfreie Version an. Die Pads sind individuell verpackt und konserviert. Die Portionen sind für Espressomaschinen mit Elektropumpen oder Druckkolben (Haushaltgeräte) gedacht. Verpackungen sind erhältlich in den Grössen 28, 100 oder 250 Portionen.

Kaffeepulver

Das Mahlen nimmt eine entscheidende Rolle bei der Zubereitung eines guten Kaffees ein. Je nach gewünschtem Kaffeetyp muss die Zubereitung angepasst werden. Zu feines Kaffeepulver führt zu einem starken Geschmack. Wurde der Kaffee jedoch zu grob gemahlen, so wird ein Teil des Wassers zu schnell durch den Filter laufen. Der Kaffee schmeckt dann zu dünn.

Dank der vakuumierten Verpackung können Sie Ihren Illy-Kaffee ungeöffnet 18 Monate lagern und zwar ohne Aromaverlust. Einmal offen sollten Sie die Kaffeebohnen oder den gemahlenen Kaffee möglichst dunkel, kühl (z.B. im Kühlschrank) und, sehr wichtig, dicht verschlossen lagern. Denn das Aroma geht vor allem beim Kontakt mit Sauerstoff rasch verloren.

Stärke und Geschmack des Kaffees sind von der eingesetzten Menge Kaffeepulver abhängig. Eine Tasse Kaffee (125 bis 150ml) benötigt 7 bis 10 Gramm. Ein einfacher Espresso hingegen 7 bis 9 Gramm Kaffeepulver.

Zubereitung

Wasser enthält verschiedene Salze und Mineralstoffe, die wichtige Geschmacksträger für das Kaffeearoma sind. Je mehr Sauerstoff und Minerale, desto besser. Eine rasche Erhitzung des Wassers sorgt für wenig Sauerstoffverlust. Wer einen feinen aromatischen Kaffee möchte, sollte auf hartes, kalkhaltiges oder gechlortes Waser lieber verzichten.

In der Schweiz wird die Wasserhärte in sechs Härtestufen (Millimol pro Liter) eingeteilt und in französischen Härtegraden ֯fH angegeben:

Härte in ֯fH Mmol/l Bezeichnung
0 bis 7 0 bis 0.7 sehr weich
7 bis 15 0.7 bis 1.5 weich
15 bis 25 1.5 bis 2.5 mittelhart
25 bis 32 2.5 bis 3.2 ziemlich hart
32 bis 42 3.2 bis 4.2 hart
grösser als 42 grösser als 4.2 sehr hart

Hier können Sie die Wasserhärte Ihrer Gemeinde ausfindig machen. Es gibt auf dem Markt auch Wasserhärte-Tests, mit denen Sie privat das Wasser genau messen können.

Für den Kaffee ist eine mittlere Wasserhärte um 20 ֯fH am besten.

Die Temperatur des Wassers sollte idealerweise zwischen 88 und 95 Grad Celsius liegen, nicht jedoch darüber. Bitte verwenden Sie kein kochendes Wasser. Dies würde die im Kaffee enthaltenen Aromen vernichten.

Kaffe zubereiten ist zwar keine Wissenschaft, aber für einen maximalen Genuss sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen:

  1. Kaffee soll, wenn immer möglich, frisch gemahlt werden. Nicht zu fein, nicht zu grob.
  2. Verwenden Sie nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig Kaffeepulver.
  3. Nehmen Sie nur frisches, kalt aufgesetztes Wasser.
  4. Erwärmen Sie das Wasser nicht über 95 Grad Celsius. Idealerweise sollte die Temperatur zwischen 88 und 95 Grad liegen.
  5. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Maschine den richtigen Druck aufbaut. 8-9 bar Brühdruck sind für einen Espresso optimal.
  1. Wählen Sie die richtige Kaffeebohne für Ihren Espresso.
  2. Mahlen Sie die Bohnen frisch und pressen Sie das komprimierte Kaffeepulver kräftig in das Sieb Ihrer Kaffeemaschine.
  3. Die Wassertemperatur sollte 88-95 Grad Celsius und der Brühdruck der Maschine 8-9 bar betragen.

Lassen Sie das Ganze circa 25-30 Sekunden extrahieren. Fertig ist Ihr italienischer Espresso.

Eine Espresso-Tasse enthält lediglich circa 5 kcal. Kalorienbewusste Menschen können ihren Kaffee deshalb sorgenfrei geniessen.

92 bis 93 Grad Celsius sind ideal. Wenn das Wasser aufgekocht ist, sollte es noch ein wenig abkühlen. Auf diese Weise bekommen Sie das optimale Ergebnis.

Kaffee und Koffein

Das Wundermittel ist das im Kaffee enthaltene Koffein. Koffein hat eine belebende Wirkung auf Herz und zentrales Nervensystem:

  • Erhöhte Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit
  • Verbessertes Kurzzeitgedächtnis
  • Erhöhte körperliche Leistungsfähigkeit

Dies wussten bereits die Anführer der Französischen Revolution, die den Kaffee wegen seiner anregenden Wirkung auf den Geist sehr schätzten. Die positive Wirkung des Koffeins kann bis zu fünf Stunden andauern.

Der Koffeingehalt ist einerseits von der verwendeten Bohnensorte, andererseits von der Wassermenge abhängig. Robusta weist einen doppelten Gehalt als Arabica auf und zwar insgesamt 2 Prozent Koffein. In der Norm steckt in einer Tasse Kaffee 50 bis 100mg, in einem Espresso 50-150mg Koffein.

Grundsätzlich ist die Koffeinmenge, die sich im Kaffee befindet, entscheidend. Über den Tag verteilt sind bis zu 400mg Koffein für eine erwachsene Person unbedenklich. In einer Tasse Kaffee stecken etwa 50 bis 100mg Koffein. In einem Espresso sind es 50-150mg. Ideal verträglich sind somit drei bis vier Tassen Kaffee.

Aber die Wirkung des Kaffees ist individuell und deshalb sollte jeder seine Obergrenze selber bestimmen. Für unbeschwerten Genuss kann der Verbraucher auch auf unseren entkoffeinierten Kaffee ausweichen.

Das Herauslösen des Koffeins erfolgt in drei Stufen. Zuerst wird der Rohkaffee gedämpft oder mit Wasser vorbehandelt. Die Bohnenoberfläche und die Zellstruktur werden auf diese Weise durchlässig gemacht. Dann wird der Bohne das Koffein entzogen. Illycafé setzt dazu als Extraktionsmittel Wasser ein. Dieses nimmt das Koffein aus der Bohne auf, wird vom Kaffee getrennt und danach vom Koffein in einem weiteren Prozessschritt wieder befreit. Dieser Kreislauf wird so oft wiederholt, bis das gesamte Koffein aus der Bohne entfernt wurde. Zum Schluss werden die Bohnen getrocknet und am Ende geröstet.

Ein aufwändiges Verfahren zur Erhaltung des Geschmacks und des Aromas, damit auch in der Light-Version der Kaffeegenuss auf höchstem Niveau garantiert bleibt.

Natürlich. Durch ein aufwändiges Verfahren entzieht Illycafé den Arabica-Bohnen mit Wasser das Koffein. Probieren Sie unsere einzigartige Light-Version. Koffeinfreier Kaffeegenuss  in höchster Illy-Qualität.